12.2. Schnellstart

Die Anleitung geht davon aus, das Sie die Anweisungen in Abschnitt 1.2, „Schnellstart“ bereits ausgeführt haben. Außerdem muss die Option TRANSLATOR aktiviert werden. Dies erfolgt automatisch während der Installation des Ports textproc/docproj.

Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie den kurzen Artikel Leap Seconds auf Spanisch übersetzen.

Prozedur 12.1. Installieren Sie einen PO-Editor
Prozedur 12.2. Grundkonfiguration

Wenn Sie mit der Arbeit an einer bisher nicht existierenden Sprache oder einem nicht existierenden Dokument beginnen wollen, müssen Sie zuerst die Verzeichnisstruktur und ein Makefile anlegen oder von der englischen Originalversion kopieren:

  1. Legen Sie ein Verzeichnis für die neue Übersetzung an. Der Quellcode des englischen Artikel befindet sich unter ~/doc/en_US.ISO8859-1/articles/leap-seconds/. Die spanische Übersetzung muss daher im Verzeichnis ~/doc/es_ES.ISO8859-1/articles/leap-seconds/ erstellt werden. Der Pfad ist also (abgesehen vom sprachspezifischen Verzeichnis) identisch.

    % svn mkdir --parents ~/doc/es_ES.ISO8859-1/articles/leap-seconds/
  2. Kopieren Sie das Makefile des Originaldokuments in das Übersetzungsverzeichnis:

    % svn cp ~/doc/en_US.ISO8859-1/articles/leap-seconds/Makefile \
        ~/doc/es_ES.ISO8859-1/articles/leap-seconds/
Prozedur 12.3. Übersetzung

Das Übersetzen eines Dokuments erfolgt in zwei Schritten, zuerst werden die zu übersetzenden Strings aus dem Originaldokument extrahiert, um sie anschließend zu übersetzen. Diese beiden Schritte werden wiederholt, bis ein brauchbares übersetztes Dokument entstanden ist.

  1. Extrahieren Sie die zu übersetzenden Strings aus der originalen englischen Version und speichern Sie diese in einer PO-Datei:

    % cd ~/doc/es_ES.ISO8859-1/articles/leap-seconds/
    % make po
  2. Verwenden Sie einen PO-Editor, um Ihre Übersetzungen in der PO-Datei zu speichern. Dafür gibt es diverse Editoren, dieses Beispiel verwendet poedit (das Sie über den Port editors/poedit installieren können).

    Der Name der PO-Datei setzt sich aus einem zwei Zeichen langen Sprachcode, gefolgt von einem Unterstrich sowie einem ebenfalls zwei Zeichen langen Regionencode zusammen. Für eine Übersetzung ins Spanische heißt die Datei daher es_ES.po.

    % poedit es_ES.po
Prozedur 12.4. Ein übersetztes Dokument bauen
  1. Bauen Sie das übersetzte Dokument:

    % cd ~/doc/es_ES.ISO8859-1/articles/leap-seconds/
    % make tran

    Der Name der erzeugten Datei entspricht dem Namen der englischen Originaldatei, normalerweise also article.xml für Artikel oder book.xml für Bücher.

  2. Überprüfen Sie die gebaute Datei, indem Sie sie in HTML bauen und in einem Internetbrowser öffnen:

    % make FORMATS=html
    % firefox article.html

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.

Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.