Skip site navigation (1) Skip section navigation (2)

Section Navigation

FreeBSD Snapshot Releases

Was sind Snapshots?

Im Rahmen der Bemühungen, die Qualität veröffentlichter FreeBSD-Versionen zu verbessern, werden seit einiger Zeit Test-Versionen veröffentlicht, die als Snapshot (Schnappschuss) bezeichnet werden. Diese Snapshots sind vom Umfang her ähnlich wie vollständige Versionen, allerdings fehlen in der Regel Softwarepakete Dritter sowie die aktuellen Versionen der Dokumentation.

Snapshots beziehen

Aktuelle Snapshots finden Sie auf dem FreeBSD-FTP-Server unter der Adresse https://download.FreeBSD.org/ftp/snapshots/ sowie auf zahlreichen Spiegelservern (im gleichen Verzeichnis).

Zurzeit werden monatlich Snapshots für 12-CURRENT, 11-STABLE sowie 11-STABLE bereitgestellt. Die jeweiligen Snapshots werden in Verzeichnissen gespeichert, deren Namen dem Schema https://download.FreeBSD.org/ftp/snapshots/<target>/<target_arch>/ folgen (<target> sowie <target_arch> stehen dabei für die Architektur, für die der Snapshot erstellt wurde). Für alle unterstützten Plattformen werden die ISO-Images bootonly, release und memstick bereitgestellt.

Was Sie über Snapshots wissen sollten

Falls sie darüber nachdenken, einen Snapshot einzusetzen, sollten Sie sich über die folgenden Punkte im Klaren sein:

  • Snapshots sind primär zum Test neuer Funktionen gedacht und haben - im Gegensatz zu offiziellen Releases - keinen kompletten Testlauf hinter sich. Snapshots können daher experimentelle oder veraltete Funktionen enthalten, die Ihr existierendes System korrumpieren können.
  • Die Versionsnummer wird für den Snapshot nicht geändert. Sie steht nur auf den Installationdisketten, damit klar ist, wann der Snapshot erzeugt wurde. Es sind keine Veröffentlichungen, sondern Snapshots, und dieser Unterschied darf nicht untergehen! Natürlich können und werden Leute Snapshots mit Datum in E-Mails und News erwähnen; lassen Sie sich dadurch nicht verwirren.
  • Snapshots werden oft ohne Softwarepakete Dritter bereitgestellt, eine aktuelle Ports-Sammmlung ist aber in der Regel enthalten.
  • Weiterhin wird es keine Aktualisierung der Dokumentation geben. Wenn in einem README noch auf die vorgehende Version verwiesen wird, Pech. Es ist deutlich wichtiger, die Korrekturen für die behobenen Fehler und die Neuerungen für Tests verfügbar zu machen. Beschwerden über solche Dinge sind daher sinnlos.

Kommentare zu den Snapshots sind natürlich hochwillkommen. Davon haben nicht nur wir etwas - alle, die FreeBSD für wichtige Anwendungen einsetzen, sollten es begrüßen, wenn sie die Möglichkeit erhalten, neuere Versionen in einem kontrollierten Rahmen testen zu können. Außerdem sind die Snapshots der beste Beweis, dass Ihre Kommentare und Vorschläge eingearbeitet werden und dass Sie (hoffentlich) mit der nächsten veröffentlichten Version keine bösen Überraschungen erleben werden. Wenn Sie uns aber nach der Veröffentlichung der nächsten Version bitterböse Briefe schreiben, weil etwas nicht funktioniert, und es sich dann herausstellt, dass Sie niemals einer der Snapshots ausprobiert haben...