FreeBSD The Power to Serve

Quellcode-Repositories

Subversion

Das FreeBSD Project verwendet Git, um den Quellcode zu verwalten. Jede Änderung wird (inklusive einem Logeintrag, der die Änderung beschreibt), in einem Repository gespeichert. Der Inhalt des Repositories kann über ein Webinterface betrachtet werden.

Im Juni 2008 wurde der Quellcode für die Entwicklung des Basissystem vom bis dahin verwendeten CVS nach Subversion migriert, das im Dezember 2020 wiederum nach GIT mirgiert worden ist. Über ein Webinterface ist es möglich, das Repostitory zu durchstöbern.

Im Mai 2012 hat das FreeBSD Documentation Project seinen Quellcode von CVS nach Subversion migriert, im Dezember 2020 dann noch einmal nach GIT. Auch dieses Repository ist über ein Webinterface erreichbar.

Im Juli 2012 wurde der FreeBSD Portsbaum von CVS nach SVN migriert, im April 2021 nach GIT, das ebenfalls über ein Webinterface durchstöbert werden kann.