29.14. E-Mails mit procmail filtern

Beigetragen von Marc Silver.

Mit procmail lässt sich eingehende E-Mail sehr gut filtern. Benutzer können Regeln für eingehende E-Mails definieren, die E-Mails zu anderen Postfächern oder anderen E-Mail-Adressen umleiten. procmail befindet sich im Port mail/procmail. procmail kann leicht in die meisten MTAs integriert werden. Lesen Sie dazu bitte die Dokumentation des verwendeten MTAs. Alternativ kann procmail in das E-Mail-System eingebunden werden, indem die nachstehende Zeile in die Datei .forward im Heimatverzeichnis eines Benutzers eingefügt wird:

"|exec /usr/local/bin/procmail || exit 75"

Im Folgenden zeigen wir einige einfache procmail-Regeln und beschreiben kurz den Zweck der Zweck der Regeln. Die Regeln müssen in die Datei .procmailrc im Heimatverzeichnis des Benutzers eingefügt werden.

Den Großteil dieser Regeln finden Sie auch in der Hilfeseite procmailex(5).

Alle E-Mail von an die externe Adresse weiterleiten:

:0
* ^From.*user@example.com
! goodmail@example2.com

Alle Nachrichten, die kürzer als 1000 Bytes sind, an weiterleiten:

:0
* < 1000
! goodmail@example2.com

Jede E-Mail, die an geschickt wurde, im Postfach alternate speichern:

:0
* ^TOalternate@example.com
alternate

Jede E-Mail, die im Betreff Spam enthält, nach /dev/null schieben:

:0
^Subject:.*Spam
/dev/null

Zuletzt ein nützliches Rezept, das eingehende E-Mails von den FreeBSD.org-Mailinglisten in ein separates Postfach für jede Liste einsortiert:

:0
* ^Sender:.owner-freebsd-\/[^@]+@FreeBSD.ORG
{
	LISTNAME=${MATCH}
	:0
	* LISTNAME??^\/[^@]+
	FreeBSD-${MATCH}
}

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.

Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.