Kapitel 10. Linux®-Binärkompatibilität

Restrukturiert und teilweise aktualisiert von Jim Mock.
Beigetragen von Brian N. Handy und Rich Murphey.
Übersetzt von Johann Kois.
Inhaltsverzeichnis
10.1. Übersicht
10.2. Konfiguration der Linux®-Binärkompatibilität
10.3. Weiterführende Themen

10.1. Übersicht

FreeBSD bietet 32-Bit-Binärkompatibilität zu Linux®, so dass Benutzer 32-Bit Linux® Anwendungen auf einem FreeBSD-System installieren und ausführen können, ohne die Binärdatei ändern zu müssen. Es wurde sogar berichtet, dass in einigen Situationen die 32-Bit Linux® Anwendungen auf FreeBSD besser laufen als unter Linux®.

Allerdings werden einige Linux®-spezifischen Merkmale nicht von FreeBSD unterstützt. Linux®-Anwendungen, die i386™-spezifische Aufrufe, wie bspw. die Aktivierung des virtuellen 8086-Modus verwenden, werden derzeit nicht unterstützt.

Nach dem Lesen dieses Kapitels werden Sie wissen:

  • Wie Sie die Linux®-Binärkompatibilität aktivieren.

  • Wie zusätzliche Linux®-Systembibliotheken installiert werden.

  • Wie Sie Linux®-Anwendungen unter FreeBSD installieren.

  • Wie die Linux®-Binärkompatibilität unter FreeBSD implementiert ist.

Bevor Sie dieses Kapitel lesen, sollten Sie wissen:

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.

Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.