13.4. Kernel Interaktion während des Bootprozesses

Wenn der Kernel einmal geladen ist, entweder durch den Loader (die Standardmethode) oder durch boot2 (den Loader umgehend), verhält sich gemäß seiner Boot-Flags, falls es welche gibt.

13.4.1. Kernel Boot-Flags

Es folgt eine Auflistung der gebräuchlichsten Boot-Flags:

-a

Bewirkt, dass der Benutzer während der Kernel-Initialisierung gefragt wird, welches Gerät als Root-Dateisystem gemounted werden soll.

-C

Es wird von CD-ROM gebootet.

-c

UserConfig, das Boot-Zeit Konfigurationsprogramm, wird gestartet.

-s

Bewirkt den Start des Single-User Modus.

-v

Zeigt mehr Informationen während des Starten des Kernels an.

Anmerkung:

Andere Boot-Flags sind in der Hilfeseite boot(8) erläutert.

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.

Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.