19.8. Bandmedien benutzen

Bandmedien haben sich mit der Zeit weiterentwickelt, werden jedoch in heutigen Systemen immer weniger verwendet. Moderne Backup-Systeme verwenden Offsite-Backups in Verbindung mit lokalen Wechseldatenträgern. Weiterhin unterstützt FreeBSD SCSI-Bandlaufwerke, wie etwa LTO und die älteren DAT-Laufwerke. Zusätzlich gibt es begrenzte Unterstützung für SATA- und USB-Bandlaufwerke.

19.8.1. Serieller Zugriff mit sa(4)

FreeBSD nutzt den sa(4) Treiber, der die Schnittstellen /dev/sa0, /dev/nsa0 und /dev/esa0 bereitstellt. Im üblichen Gebrauch wird jedoch meist nur /dev/sa0 benötigt. /dev/nsa0 bezeichnet das selbe pysikalische Laufwerk wie /dev/sa0, aber nach dem Schreiben einer Datei wird das Band nicht zurückgespult, was es erlaubt, mehr als eine Datei auf ein Band zu schreiben. Die Verwendung von /dev/esa0 wirft das Band aus, nachdem das Gerät geschlossen wurde.

19.8.2. Steuerung des Bandlaufwerks mit mt(1)

mt(1) ist das FreeBSD Dienstprogramm für die Steuerung weiterer Optionen des Bandlaufwerks, wie zum Beispiel die Suche nach Dateien auf dem Band, oder um Kontrollmarkierungen auf das Band zu schreiben.

Beispielsweise können die ersten drei Dateien auf einem Band erhalten bleiben, indem diese übersprungen werden, bevor eine neue Datei geschrieben wird:

# mt -f /dev/nsa0 fsf 3

19.8.3. Benutzung von tar(1) zum Lesen und Schreiben von Bandsicherungen

Hier ein Beispiel, wie eine einzelne Datei mittels tar(1) auf ein Band geschrieben wird:

# tar cvf /dev/sa0 file

Wiederherstellung von Dateien aus dem tar(1)-Archiv von Band in das aktuelle Verzeichnis:

# tar xvf /dev/sa0

19.8.4. Die Benutzung von dump(8) und restore(8) zum Erstellen und Wiederherstellen von Sicherungen.

Ein einfache Sicherung von /usr mit dump(8):

# dump -0aL -b64 -f /dev/nsa0 /usr

Interaktive Wiederherstellung von Dateien aus einer dump(8)-Datei von Band in das aktuelle Verzeichnis:

# restore -i -f /dev/nsa0

19.8.5. Weitere Software zur Bandsicherung

Es stehen weitere Programme zur Vereinfachung von Bandsicherungen zur Verfügung. Zu den bekanntesten gehören Amanda und Bacula. Diese Programme zielen darauf ab, Sicherungen einfacher und bequemer zu machen, oder um komplexe Sicherungen mehrerer Maschinen zu automatisieren. Die Ports-Sammlung enthält sowohl diese, als auch weitere Programme für die Bandsicherung.

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.

Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.