8.4. Umgebungsvariablen

ENGLISH_ONLY

Ist diese Variable gesetzt und nicht leer, bauen und installieren die Makefiles ausschließlich die englischen Dokumente. Sämtliche Übersetzungen werden dabei ignoriert. Dazu ein Beispiel:

# make ENGLISH_ONLY=YES all install

Wenn Sie die Variable ENGLISH_ONLY deaktivieren und alle Webseiten inklusive aller Übersetzungen bauen wollen, setzen Sie die Variable ENGLISH_ONLY auf einen leeren Wert:

# make ENGLISH_ONLY="" all install clean
WEB_ONLY

Ist diese Variable gesetzt und nicht leer, bauen und installieren die Makefiles nur die HTML-Seiten des Verzeichnisses en_US.ISO8859-1/htdocs. Alle Dokumente des Verzeichnisses en_US.ISO8859-1 (Handbuch, FAQ, Artikel) werden dabei ignoriert:

# make WEB_ONLY=YES all install
WEB_LANG

Ist diese Variable gesetzt, wird die Dokumentation nur für die durch diese Variable festgelegten Sprachen gebaut und im Verzeichnis /usr/build installiert. Alle weiteren Sprachen (ausgenommen Englisch) werden ignoriert. Dazu ein Beispiel:

# make WEB_LANG="el_GR.ISO8859-7 es_ES.ISO8859-1 hu_HU.ISO8859-2 nl_NL.ISO8859-1" all install
NOPORTSCVS

Ist diese Variable gesetzt, checken die Makefiles keine Dateien aus dem Ports-CVS-Repository aus. Stattdessen werden die Dateien aus dem Verzeichnis /usr/ports (oder aus dem Verzeichnis, auf das die Variable PORTSBASE zeigt) verwendet.

WEB_ONLY, ENGLISH_ONLY, WEB_LANG und NOPORTSCVS sind Variablen für Makefiles. Diese werden entweder in /etc/make.conf, in Makefile.inc oder als Umgebungsvariablen auf der Kommandozeile oder in Ihrer Konfigurationsdatei gesetzt.

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.

Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.