4.5. Tastaturen und Mäuse

4.5.1. Unterstützt FreeBSD meine Tastatur mit USB-Anschluss?
4.5.2. Ich habe eine unübliche Busmaus. Wie muss ich sie konfigurieren?
4.5.3. Wie benutze ich meine PS/2 („Mouse-Port“ oder „Tastatur“)-Maus?
4.5.4. Kann man die Maus irgendwie außerhalb des X Window Systems benutzen?
4.5.5. Wie funktioniert das Kopieren und Einfügen von Text mit der Maus auf einer Textkonsole?
4.5.6. Meine Maus hat ein neumodisches Rad und mehr Knöpfe. Kann ich sie in FreeBSD benutzen?
4.5.7. Wie benutze ich Maus/Trackball/Touchpad auf meinem Laptop?
4.5.8. Wie kann ich die Delete-Taste in der sh und csh einsetzen?

4.5.1.

Unterstützt FreeBSD meine Tastatur mit USB-Anschluss?

Ja. FreeBSD unterstützt USB-Tastaturen.

Wenn Sie die Unterstützung für USB-Tastaturen konfiguriert haben, ist die AT-Tastatur als /dev/kbd0 und die USB-Tastatur als /dev/kbd1 verfügbar. Dies gilt natürlich nur, wenn beide Tastaturen angeschlossen sind; falls nur die USB-Tastatur angeschlossen ist, ist diese als /dev/ukbd0 verfügbar.

Wenn Sie die USB-Tastatur an der Systemkonsole benutzen wollen, müssen Sie dies dem System explizit mitteilen. Dazu muss das folgende Kommando während des Systemstarts ausgeführt werden:

# kbdcontrol -k /dev/kbd1 < /dev/console > /dev/null

Wenn Sie nur die USB-Tastatur angeschlossen haben, ist diese als /dev/ukbd0 verfügbar; daher muss in diesem Fall das folgende Kommando benutzt werden:

# kbdcontrol -k /dev/ukbd0 < /dev/console > /dev/null

Anmerkung:

Um diese Änderung auch noch nach dem Neustarten verfügbar zu haben, nehmen Sie den Eintrag keyboard="/dev/ukbd0" in die Datei /etc/rc.conf auf.

Sobald Sie diese Schritte durchgeführt haben, sollte die USB-Tastatur ohne weitere Änderungen auch unter X benutzbar sei.

Benutzen Sie dieses Kommando, wenn Sie wieder zur Standardtastatur wechseln wollen:

# kbdcontrol -k /dev/kbd0 > /dev/null

Um die gleichzeitige Verwendung der zweiten USB-Tastatur und der AT-Tastatur auf der selben Konsole mittels des kbdmux(4) Treibers zu ermöglichen, geben Sie folgendes ein:

# kbdcontrol -K < /dev/console > /dev/null
# kbdcontrol -a atkbd0 < /dev/kbdmux0 > /dev/null
# kbdcontrol -a ukbd1 < /dev/kbdmux0 > /dev/null
# kbdcontrol -k /dev/kbdmux0 < /dev/console > /dev/null

Lesen Sie die ukbd(4), kbdcontrol(1) und kbdmux(4) Manualpages, um weitere Informationen zu erhalten.

Anmerkung:

Zurzeit kann es noch Probleme geben, wenn Sie eine USB-Tastatur im laufenden Betrieb einstecken oder abziehen. Um Probleme zu vermeiden, sollten Sie die Tastatur anschließen, bevor Sie das System anschalten und die Tastatur nicht abziehen, solange das System noch läuft.

4.5.2.

Ich habe eine unübliche Busmaus. Wie muss ich sie konfigurieren?

FreeBSD unterstützt die Busmaus und InPort-Busmaus von Herstellern wie Microsoft, Logitech und ATI. Der Gerätetreiber ist im GENERIC-Kernel allerdings nicht eingebunden. Wenn Sie den Bus-Gerätetreiber benötigen, müssen Sie daher einen angepassten Kernel erstellen. Dazu fügen Sie die folgende Zeile in Ihre Kernelkonfigurationsdatei ein:

device mse0 at isa? port 0x23c irq5

Die Busmaus wird üblicherweise zusammen mit einer speziellen Karte ausgeliefert. Sie könnte es Ihnen ermöglichen, andere Werte für die Port-Adresse und den Interrupt zu setzen. Weitere Informationen finden Sie in Handbuch zu Ihrer Maus und in der mse(4) Manualpage.

4.5.3.

Wie benutze ich meine PS/2 (Mouse-Port oder Tastatur)-Maus?

PS/2 Mäuse werden von FreeBSD unterstützt. Der notwendige Gerätetreiber, psm, ist bereits im GENERIC-Kernel enthalten.

Wenn Sie einen angepassten Kernel ohne diesen Treiber benutzen, müssen Sie folgende Zeile in Ihre Kernelkonfigurationsdatei einfügen und den Kernel neu kompilieren:

device psm0 at atkbdc? irq 12

Wenn der Kernel das Gerät psm0 beim Booten korrekt erkennt, stellen Sie sicher, dass sich im Verzeichnis /dev ein Eintrag für psm0 befindet.

4.5.4.

Kann man die Maus irgendwie außerhalb des X Window Systems benutzen?

Falls Sie den normalen Konsolentreiber syscons(4) benutzen, können Sie den Mauszeiger auf Textkonsolen zum Kopieren und Einfügen von Text verwenden. Starten Sie den Mausdämon moused(8) und schalten Sie den Mauszeiger auf der virtuellen Konsole ein:

# moused -p /dev/xxxx -t yyyy
# vidcontrol -m on

xxxx ist der Gerätename der Maus und yyyy ist das Protokoll. Der Mausdämon erkennt die Protokolle der meisten Mäuse (mit Ausnahme alter serieller Mäuse) automatisch, wenn Sie auto für das Protokoll angeben. Falls das Protokoll nicht automatisch erkannt wird, finden Sie die unterstützten Protokolle in der moused(8) Manualpage.

Wenn Sie eine PS/2-Maus besitzen und diese beim Systemstart aktivieren wollen, tragen Sie die Zeile moused_enable="YES" in die Datei /etc/rc.conf ein. Falls Sie den Mausdämon auf allen virtuellen Bildschirmen anstatt nur auf der Konsole benutzen wollen, tragen Sie außerdem allscreens_flags="-m on" in /etc/rc.conf ein.

Während der Mausdämon läuft, muss der Zugriff auf die Maus zwischen dem Mausdämon und anderen Programmen, wie X Windows, koordiniert werden. Die FAQ Warum funktioniert meine meine Maus unter X nicht? enthält weitere Details.

4.5.5.

Wie funktioniert das Kopieren und Einfügen von Text mit der Maus auf einer Textkonsole?

Wenn Sie es geschafft haben, den Mausdämon zu starten (wie im vorherigen Abschnitt gezeigt), halten Sie die linke Maustaste gedrückt und bewegen Sie die Maus, um einen Textabschnitt zu markieren. Dann drücken Sie die mittlere Maustaste, um den Text an der Cursorposition einzufügen.

Wenn Sie keine 3-Tasten-Maus besitzen, können Sie die mittlere Maustaste mit einer Tastenkombination emulieren oder die Funktion der mittleren Taste auf eine andere Taste legen. Einzelheiten dazu enthält die Hilfeseite moused(8).

4.5.6.

Meine Maus hat ein neumodisches Rad und mehr Knöpfe. Kann ich sie in FreeBSD benutzen?

Unglücklicherweise lautet die Antwort: Vielleicht. Solche Mäuse mit zusätzlichen Extras erfordern in den meisten Fällen spezielle Treiber. Wenn der Gerätetreiber für die Maus oder das Anwendungsprogramm keine spezielle Unterstützung für die Maus bietet, wird sie sich wie eine gewöhnliche Maus mit zwei oder drei Knöpfen verhalten.

Ob und wie Sie das Rad unter X benutzen können, können Sie im passenden Abschnitt der FAQ erfahren.

4.5.7.

Wie benutze ich Maus/Trackball/Touchpad auf meinem Laptop?

Bitte lesen Sie die Antwort zur vorherigen Frage.

4.5.8.

Wie kann ich die Delete-Taste in der sh und csh einsetzen?

Für die Bourne Shell fügen Sie die folgende Zeile in die Datei .shrc ein (lesen Sie dazu auch die Manualpages sh(1) sowie editrc(5)).

bind ^? ed-delete-next-char # for console
bind ^[[3~ ed-delete-next-char # for xterm

Für die C Shell nehmen Sie hingegen die folgende Zeile in die Datei .cshrc auf (lesen Sie dazu auch die Manualpage csh(1)).

bindkey ^? delete-char # for console
bindkey ^[[3~ delete-char # for xterm

Weitere Informationen zu diesem Thema finden sich auch hier.

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.

Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.