5.5. Shared-Libraries

Beigesteuert von Satoshi Asami, Peter Wemm und David O'Brien.

Sollten Sie die Unterstützung für Shared-Libraries bei einem Port oder einem Stück Software, das dies nicht hat, hinzufügen, sollten die Versionsnummern dessen Regeln folgen. Im Allgemeinen hat die sich daraus resultierende Nummer nichts mit der Release-Version der Software zu tun.

Die drei Grundsätze zum Erstellen von Shared-Libraries sind:

Zum Beispiel wird beim Hinzufügen von Funktionen und oder Fehlerbehebungen zur nächsten Minor-Version gesprungen, beim Löschen einer Funktion, Ändern von Funktionsaufrufen usw. ändert sich die Major-Version.

Bleiben Sie bei Versionsnummern in der Form major.minor (x.y). Unser dynamischer Linker a.out kann mit Versionsnummern in der Form x.y.z nicht gut umgehen. Jede Versionsnummer nach dem y (die dritte Zahl) wird völlig ignoriert, wenn Versionsnummern der Shared-Libraries verglichen werden, um zu bestimmen, mit welcher Bibliothek eine Anwendung verlinkt wird. Sind zwei Shared-Libraries vorhanden, die sich nur in der micro-Revision unterscheiden, so wird ld.so zu der höheren verlinken. Dies bedeutet, dass wenn Sie mit libfoo.so.3.3.3 verlinken, der Linker nur 3.3 in den Header aufnimmt und alles linkt, was mit libfoo.so.3 .(irgendetwas >= 3).(höchste verfügbare Nummer) beginnt.

Anmerkung:

ld.so wird immer die höchste Minor-Revision benutzen. Beispielsweise wird es die libc.so.2.2 bevorzugen gegenüber der libc.so.2.0, auch dann, wenn das Programm ursprünglich mit libc.so.2.0 verlinkt war.

Unser dynamischer ELF-Linker kann keine Minor-Versionen handhaben. Dennoch sollten die Major- und Minor-Versionen genutzt werden, da unsere Makefiles das Richtige machen bezogen auf den Systemtyp.

Für nicht-Port-Bibliotheken lautet die Richtlinie, die Shared-Library-Versionsnummer nur einmal zwischen den Releases zu ändern. Weiterhin ist es vorgeschrieben, die Major-Version der Shared-Libraries nur bei Major-OS-Releases zu ändern (beispielsweise von 6.0 auf 7.0). Wenn Sie also eine Änderung an einer Systembibliothek vornehmen, die eine neue Versionsnummer benötigt, überprüfen Sie die Commit-Logs des Makefiles. Es liegt in der Verantwortung des Committers, dass sich eine erste solche Änderung seit dem letzten Release in der aktualisierten Versionsnummer der Shared-Library im Makefile äußert, folgende Änderungen werden nicht berücksichtigt.

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.

Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.