19.3. Hinzufügen von Laufwerken

Im Original von David O'Brian.

Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie ein neues SATA-Laufwerk zu einer Maschine hinzufügen, die momentan nur ein Laufwerk hat. Dazu schalten Sie zuerst den Rechner aus und installieren das Laufwerk entsprechend der Anleitungen Ihres Rechners, Ihres Controllers und des Laufwerkherstellers. Starten Sie das System neu und melden Sie sich als Benutzer root an.

Kontrollieren Sie /var/run/dmesg.boot, um sicherzustellen, dass das neue Laufwerk gefunden wurde. In diesem Beispiel erscheint das neu hinzugefügte SATA-Laufwerk als ada1.

In diesem Beispiel wird eine einzige große Partition auf der Festplatte erstellt. Verwendet wird das GPT-Partionsschema, welches gegenüber dem älteren und weniger vielseitigen MBR-Schema bevorzug wird.

Anmerkung:

Wenn die hinzugefügte Festplatte nicht leer ist, können alte Partitionsinformationen mit gpart delete entfernt werden. Details finden Sie in gpart(8).

Zuerst wird das Partitionsschema erstellt und dann eine einzelne Partition angefügt:

# gpart create -s GPT ada1
# gpart add -t freebsd-ufs ada1

Je nach Anwendung kann es wünschenswert sein, mehrere kleinere Partitionen zu haben. In gpart(8) finden Sie Optionen zum Erstellen von kleineren Partitionen.

Ein Dateisystem wird auf der neuen, leeren Festplatte erstellt:

# newfs -U /dev/ada1p1

Ein leeres Verzeichnis wird als Mountpunkt erstellt, also ein Speicherort für die Montage der neuen Festplatte im originalen Dateisystem:

# mkdir /newdisk

Abschließend wird ein Eintrag in /etc/fstab hinzugefügt, damit die neue Festplatte automatisch beim Start eingehängt wird:

/dev/ada1p1	/newdisk      ufs   rw	    2	  2

Die neue Festplatte kann manuell montiert werden, ohne das System neu zu starten:

# mount /newdisk

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.

Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.