4. Übernahme eines nicht betreuten Ports

4.1. Einen nicht betreuten Port aussuchen

Die Betreuung eines Ports ist ein guter Weg zu helfen. Nicht betreute Ports bleiben nur aktuell und stabil, wenn ein Freiwilliger dafür sorgt. Es gibt eine grosse Anzahl nicht betreuter Ports, daher ist es eine gute Idee für den Einstieg, einen verwaisten Port zu übernehmen, den Sie auch regelmässig selbst verwenden.

Nicht betreute Ports haben als MAINTAINER den Wert ports@FreeBSD.org. Eine Liste der derzeit nicht betreuten Ports sowie Informationen zu deren aktuellen Fehlern und Problemen können Sie unter FreeBSD Ports Monitoring System einsehen.

Einige Ports beeinflussen durch Abhängigkeiten und Slave-Port-Beziehungen eine grosse Anzahl anderer Ports. Generell ist es ratsam, dass Maintainer über ein Mindestmaß an Erfahrung verfügen, bevor Sie derartige Ports betreuen.

Um herauszufinden, ob ein Port Abhängigkeiten oder Slave-Ports hat, können Sie im Master-Port-Index /usr/ports/INDEX nachsehen. (Der Name der Datei kann bei den einzelnen Releases von FreeBSD variieren, z.B. INDEX-8). Einige Ports haben bedingte Abhängigkeiten, die nicht im Standard-Index INDEX zu finden sind. Wir erwarten, dass Sie in der Lage sind, solche Ports zu erkennen, indem Sie sich die Makefiles anderer Ports ansehen.

4.2. Wie man einen Port übernimmt

Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie die Aufgaben eines Maintainers verstanden haben. Lesen Sie bitte auch das Porter-Handbuch. Übernehmen Sie nicht mehr Aufgaben, als Sie bewältigen können.

Sie können einen nicht reservierten Port jederzeit übernehmen, die Entscheidung liegt bei Ihnen. Wenn Sie dazu bereit sind, setzen Sie MAINTAINER auf Ihre E-Mail-Adresse und reichen einen Problembericht (PR) mit den von Ihnen vorgenommenen Änderungen ein. Wenn beim Kompilieren des Ports Fehler auftreten oder eine Aktualisierung notwendig ist, können Sie derartige Änderungen dem selben PR beifügen. Das ist sehr hilfreich, weil sich viele Committer weigern, die Wartung eines Ports zu übergeben, wenn jemand nicht die nötige Erfahrung mit FreeBSD vorweisen kann. Das Einreichen von PRs, die Kompilierfehler beheben oder Ports aktualisieren, ist der beste Weg, um Erfahrung zu sammeln.

Erstellen Sie Ihren PR mit der category ports und der class change-request. Ein Committer wird Ihren PR analysieren, die Änderungen committen und danach den PR abschließen. Manchmal kann dieser Prozess eine Weile dauern (auch Committer sind "nur" freiwillige Helfer!).

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.

Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.